Copyright © 2014 by V. Hirsch Therapie Transparenz
Psychotherapeutische Heilpraktikerpraxis Psychologische Beratung Gesprächstherapie und Psychoedukation  Tanztherapie und Entspannungsverfahren
Depression Die folgenden Module und Methodik während der Gruppenarbeit basiert auf den Grundlagen der Psychoedukation nach Dr. Bäuml / Dr. Pitschel-Walz und Dr. Kissling Module für Angehörige Modul 1 = Erstes Gruppentreffen : Begrüßung / Einführung ; Symptomatik und Diagnostik Gegenseitiges Kennenlernen  Einführung in den Ablauf und die Methodik, - was auf Sie zukommt             Definition der Depression im Überblick (Depressionsspirale)           Körper und Psyche in Wechselwirkung zueinander Wünsche und Erwartungen Modul 2 = Zweites Gruppentreffen : Symptomatik und Diagnostik Genauere Definition der Depression und Prognose Die verschiedenen Formen von Depression und Schweregrad Symptome und Verlauf Das dreiecks-Modell von “Fühlen, Denken, Handeln” Modul 3 = Drittes Gruppentreffen :Vulnerabilität - Stress - Bewältigungs - Modell Ursachen für Depression Das multifaktorielle Entstehungsmodell Der kritische Grenzwert Depression und Manische Phasen im Vergleich zur “normalen” Gestimmtheit  Modul 4 = Viertes Gruppentreffen : Behandlungsmöglichkeiten mit Medikamente Depression als Stoffwechselstörung im Gehirn / Synapsenmodell Medikamente im Überblick                                                                       Wirkung und Nebenwirkung der Medikamente Einnahmeformen Wechselwirkung mit anderen Substanzen                                              Modul 5 = Fünftes Gruppentreffen : Behandlung durch Therapie Psychotherapie im Überblick Ergänzende Therapieformen Maßnahmen Sozial-therapeutische (WAFFF) Modul 6 = Sechstes Gruppentreffen : Umgang mit depressiv Erkrankten Angehörigen/Bekanten/Freundn Umgang mit depressiver Erkrankung   Steigerung angenehmer Aktivitäten  Selbsthilfestrategien  Modul 7 = Siebtes Gruppentreffen : Umgang mit depressiver Erkrankung auch in Bezug auf sich selbst Negative Gedanken erkennen und korrigieren helfen Problem lösen statt grübeln Umgang mit Selbstmordgedanken Modul 8 = Achtes Gruppentreffen : Kommunikationstraining Aktives Zuhören (Übung + Rollenspiele) Modul 9 = Neuntes Gruppentreffen : Kommunikationstraining  Ich - Botschaften  Mitteilungen von Gefühlen ohne Vorwurfshaltung  (Übung + Rollenspiele)     Modul 10 = Zehntes Gruppentreffen : Kommunikationstraining  Berechtigte Forderungen stellen  (Übung + Rollenspiele) Modul 11 = Elftes Gruppentreffen : Problemlösetraining Vorstellung des Problemlösekonzepts mit Übung und Beispielen  Erarbeitung des eigenen Problemlösungskonzeptes am realem mitgebrachtem Beispiel Modul 12 = Zwölftes Gruppentreffen : Problemlösetraining  Erarbeitung des eigenen Problemlösungskonzeptes am realem mitgebrachtem Beispiel, sowie dessen Vorstellung und Durchführung in Rollenspielen Modul 13 = Dreizehntes Gruppentreffen : Reflektion der Umsetzung / Abschluss Überprüfung ob eine Annäherung, durch das eigen entworfene Problemlösungskonzept, ans gewünschte Ziel erfolgt ist Letze Fragen und Austauschmöglichkeit /Persönliche Themen, welche zu kurz kamen Besprechung des weiteren Weges und der Ziele Das Nachtreffen und Goldene Regeln Modul 14 = Vierzehntes Gruppentreffen : Nachtreffen  Wiederauffrischungsmöglichkeit einzelner, noch unklarer, Schritte Besprechung der erreichten Ziele Aktuelle Probleme  Verabschiedung